Ethylenoxid in Sesamsamen

Peter Kleinert

dipl. Umwelt-Natw. ETH Leiter Chemie +41 44 283 29 99 +41 79 263 03 82 p.kleinert [at] laborveritas [dot] ch

Manuel Mazenauer

M. Sc. Life Science (Chemie)

Prüfleiter Chemie

+41 44 283 29 97

m.mazenauer [at] laborveritas [dot] ch 

Seit dem Herbst 2020 sorgen wiederholt Meldungen von mit Ethylenoxid (beziehungsweise dessen Umwandlungsprodukt 2-Chlorethanol) belasteten Sesamprodukten für Aufmerksamkeit. Ursache dafür sind Sesamsamen aus Indien, die vor dem Versand zur Desinfektion mit Ethylenoxid behandelt wurden. In der EU wie auch der Schweiz gilt dafür ein striktes Anwendungsverbot als Pflanzenschutzmittel. Da der gesetzliche Rückstandshöchstgehalt von 0.05 mg/kg Sesam z. T. massiv überschritten wurde, kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Der Stoff ist als «wahrscheinlich krebserregend» eingestuft, und das BLV hat bereits zahlreiche öffentliche Warnungen publiziert.  

In einem ganz anderen Kontext wird Ethylenoxid in der Luft (via Adsorptionsröhrchen) bei Labor Veritas AG schon seit langem analysiert. Um unser Analysenspektrum zu erweitern haben wir aus aktuellem Anlass eine Methode mittels GC-MS für Sesamsamen und andere trockene Lebensmittel wie z. B. Riegel oder Snacks entwickelt. Die Methode befindet sich in der Validierungsphase, so dass wir in Kürze eine akkreditierte Methode anbieten können. In der Zwischenzeit wird die Analyse bei Bedarf auch im nicht akkreditieren Bereich angeboten. Nehmen Sie Kontakt auf mit Peter Kleinert oder Manuel Mazenauer.