Nikotin

Markus_Lueoend

Markus Lüönd

dipl. Chem. HTL

Prüfleiter Chemie, Technischer Leiter, fachtechnisch verantwortliche Person

+41 44 283 29 37
+41 79 660 34 86

m.luond [at] laborveritas [dot] ch

Peter_Kleinert

Peter Kleinert

dipl. Umwelt-Natw. ETH

Leiter Chemie

+41 44 283 29 99
+41 79 263 03 82

p.kleinert [at] laborveritas [dot] ch

Das BfR nahm 2009 Stellung zum Thema Nikotin in Speisepilzen, da zum Teil hohe Konzentrationen von bis zu 6 mg/kg nachgewiesen wurden. Über die möglichen Ursachen der Nikotinbelastung der vorwiegend aus China stammenden Pilze wird offensichtlich nach wie vor spekuliert. So ist z.B. eine Kreuzkontamination denkbar, wenn in den gleichen Produktionseinrichtungen auch Tabakblätter verarbeitet werden. Oder es kamen nikotinhaltige Vorratsschutzmittel oder Insektizide zum Einsatz (in der EU seit 2009 nicht mehr zugelassen).

Wir bieten die quantitative Bestimmung von Nikotin an; unsere diesbezüglichen analytischen Erfahrungen stammen aus Untersuchungen von pflanzlichen Rohstoffen und E-Zigaretten-Liquids, welche mittels LC-MS/MS erfolgen. Die Bestimmungsgrenze ist matrixabhängig und liegt in einer Grössenordnung von ca. 0.01 mg/kg. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Markus Lüönd oder Peter Kleinert.